Illustration
/
Ausbildung
/
WAM
/
10.8.2020

Wo braucht man denn noch Illustrator*innen?

Du malst und zeichnest super gerne; nicht nur auf Papier sondern auch mit deinem Tablet. Du probierst gerne verschiedene Techniken aus und hattest auch in dem Probeseminar viel Spaß. Ein Studium oder Onlinestudium im Fach Illustration scheint also genau das richtige für dich.

Aber braucht man Illustratoren*innen überhaupt noch?

Es stimmt, dass in den letzten Jahren über sogenannte „StockIllustrationen“, immer mehr Illustrationen für zu geringes Entgelt verkauft wurdenund ihr Wert somit gefallen ist. Zudem unterbieten die „Stock Houses“, bei denen man diese sehr günstigen Illustrationen erhalten kann, die normalen Agenturen preislich, was in den 1990er Jahren zu einem Zusammenbruch der Brache führte. Dieses Problem beschränkt sich zum Glück nur auf Teilgebiete des Jobs als Illustrierender und ist heute auch besser kontrolliert, so dass es für Illustrator*innen wieder gute Aussichten auf faire Arbeitsverhältnisse gibt.

Wo kann man als Illustrierender heute nochgebraucht werden?

Das Berufsfeld für Illustration ist groß. Als Illustrator*in kann man theoretisch überall arbeiten, wo es etwas zu bebildern gibt. Das geht von Büchern, Magazinen, Werbung, wissenschaftlichen Bereichen über Internetseiten, Gamedesign bis hin zu Verpackungen. Schaust du dich in deinem Leben genauer um, wird dir auffallen, dass du jeden Tag unzählige Gegenstände anfasst, bei denen Illustrator*innen beteiligt waren. Das fängt beim Frühstück mit der Milchverpackung und den Cornflakes mit dem süßen Bärchen drauf an. Während du durch deine Social Media scrollst, begegnet dir ständig Werbung. Auf dem Weg ins Café, läufst du an verschiedenen Schriftzügen und Plakaten vorbei. Währenddu auf die Bahn wartest und eben schnell eines deiner Handy-Spiele öffnest, begegnest du schon wieder der Arbeit von mindestens einem Illustrierenden. Mal ganzabgesehen von den Grafiken in der Tageszeitung, dem Sketch zum aktuellen politischen Thema oder dem Cover des Buches, was du gerade liest, ist das Bild unseres Alltags bestimmt von Illustrationen.

Als Illustrator*in kann man also wirklich überall gebraucht werden und es gibt unbeschreiblich viele verschiedene Dinge die man als Illustrator*in später machen kann. In welcher Schiene man sich am Ende am wohlsten fühlt, also ob du lieber Verpackungen designen oder Kinderbücher illustrieren möchtest, ist dir freigestellt.

Und WO arbeitet man?

Abgesehen von dem was man gerade illustriert, ergibt sich natürlich auch die Frage des Wie. Dank der fortschreitenden Technisierung, wird immer weniger Papier und stattdessen auf immer mehr technische Hilfsmittel für Design und Illustration gesetzt - heißt, dass viele Zeichnungen, Illustrationenund Animationen direkt am Tablet, oder Computer entstehen.

Egal wie, ein Studium Illustration – als Präsenz- oder Onlineausbildung - an der WAM bereitet Dich optimal auf das WO und WIE vor.